Suche
  • White-Rock e.V.
  • Radsport in Sachsen-Anhalt
Suche Menü

1. Lauf zum Czech Cup in Prag (XCO- C1)

Rrennbericht von Tommy Galle:

Am vergangenen Wochenende ging es für drei Weißenfelser White Rocker in die tschechische Hauptstadt Prag zum 1. Lauf des Czech Cup. Mit der Kategorie „C1“ war das Rennen als dritthöchste Kategorie ausgeschrieben und zog demnach einige internationale Topfahrer an.

Tobias Trautmann startete 9 Uhr im Rennen der Masters-Kategorie (ab 30 Jahre). Hier zeigte er seine Fähigkeit, starke Starts zu fahren und kam gut durch das Fahrerfeld. In einer technisch sehr anspruchsvollen Passage unterlief ihm auf Position 6 liegend ein Fahrfehler. Das Vorderrad rutschte auf dem staubigen Boden weg und Tobias landete unsanft an einem Baum. Mit starken Schmerzen und Atemnot musste er sich erst einmal sammeln, bevor es weitergehen konnte. Ende der zweiten Runde hatte Tobias wieder Anschluss gefunden und konnte bis zum Ende des Rennens bis auf den guten 12. Platz vor fahren.

Im Rennen der Jugend U17 ging Johan Bundschuh auf die Strecke. Nach einem verhaltenen Start fand er gut in das Rennen und konnte sich bis zur dritten Runde auf Position 30 einreihen. Leider unterlief auch ihm ein Fahrfehler in den technischen Passagen. In der Landung eines Sprunges kam er schräg auf und dabei es zog ihm den Hinterreifen von der Felge. Ein fortsetzen des Rennens war nicht mehr möglich.

Im Hauptrennen der Männer Elite ging Tommy Galle an den Start. Ohne internationale Punkte musste er das Rennen von Position 80 starten. Auf einem technisch anspruchsvollen Kurs, der sich mit unzähligen kurzen Anstiegen und Abfahrten durch den Wald schlängelt ist an ein großartiges Überholen in den ersten beiden Runden nicht zu denken. Im Gegenteil an den Engstellen der Strecke kam es immer wieder zu Staus und die Fahrer waren zum Laufen gezwungen. Die ersten Fahrer kamen hingegen ohne Staus durch die Runde, weshalb der Rückstand in den ersten beiden Runden enorm anwuchs. Ab der dritten Runde hatte Tommy freie Fahrt und konnte Fahrer um Fahrer überholen. Schlussendlich überquerte Tommy auf Position 33 die Ziellinie und war damit recht zufrieden. Mehr war aufgrund des Staus in den ersten beiden Runden nicht möglich.

Tommy Galle in Prag

Tommy Galle in Prag