Suche
  • White-Rock e.V.
  • Radsport in Sachsen-Anhalt
Suche Menü

Im Bördesand abgeräumt

Mit super Ergebnissen konnten die White Rocker am Samstag die Heimreise vom 2. Lauf der BIEHLER Cross Challenge in Lostau bei Magdeburg antreten. Auf dem sandigen und flachen Kurs gab es drei Siege und drei weitere Podiumsplatzierungen für die Blau-Gelben.

In den Crossläufen der Kinder schafften es Paul Knesebeck (2.Platz in der U11) und Frieder Kreis (3.Platz/ U13) aufs Treppchen.

Die weiteren Platzierungen der Crossläufer aus Weißenfels: U11: 11. Robin Seitz; U13: 10. Carlos Scharf, 15. Niklas Praekelt.

Ab der U15 wird ja dann auf den Crossrädern gefightet, hier konnte Celina Polz als drittbestes Mädchen ebenfalls ein klasse Wettkampf bestreiten. Lia Planert als 5. Mädchen hatte leider etwas Pech, da an ihrem Rad mehrmals die Kette vom Ritzel fiel und sie deswegen mit der Technik mehr zu kämpfen hatte als mit der Strecke.  Die beiden Jungs in dieser Alterklasse schlugen sich mit Rang Vier (Fabian Bauer) und Fünf (Lennart Seitz) ebenfalls sehr bemerkenswert.

Sieg für Gregor in der U15

Sieg für Gregor in der U17

In der Altersklasse U17 konnte Gregor Wiegleb sich von Anfang an absetzen, allerdings verfolgt von einem Fahrer aus Venusberg (Sachsen), der bis zu beginn der letzten Runde auf Schlagdistanz blieb. In der Schlussrunde erhöhte Gregor nochmals das Tempo und fuhr letztlich einem sicheren Sieg entgegen. Auch Hendrik Haun zeigte bei seinem ersten Crossrennen überhaupt eine beeindruckende Leistung: Nach etwas verhaltenem Start kämpfte ers sich Position um Position nach vorne, um letztendlich als Sechster über den Zielstrich zu rollen.

Sieg für Steffi bei den Damen

Sieg für Steffi bei den Damen

Sieg Nummer Zwei holte sich an diesem Tag bei den Damen unsere unverwüstliche Steffi Weniger. Mit einer sehr konstanten Fahrweise setzte sie sich sehr souverän und mit deutlichem Vorsprung gegen ihre Konkurrentinnen aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt durch.

Sieg für Nick bei der U19

Sieg für Nick bei der U19

Aller guten dinge sind Drei, dachte sich Nick Planert wohl, als er auch das Juniorenrennen als Sieger beendete. In einem zwar kleinen, aber durchaus starken Starterfeld pflügte er als schnellster durch den tiefen Sand im Kiefernwald.

Tommy im Feld der Elite

Tommy im Feld der Elite

In der Eliteklasse schoben für White Rock Tommy Galle, Pascal Söhner und Florian Tschitschmann ihre Räder an den Start und belegten im ebenfalls qualitativ gut besetzten Feld die Plätze Sieben, Zehn und Elf.

Fazit: Die Reise hat sich definitiv gelohnt, trotz Baustellenmarathon auf der A14 und damit verbundenem Anreisestress. Danke an den RC Lostau für das tolle Rennen!