Suche
  • White-Rock e.V.
  • Radsport in Sachsen-Anhalt
Suche Menü

MTB Bundesliga und Nachwuchssichtung in Gedern

Arg vom Pech verfolgt aber auch mit guten Ergebnissen- das ist das Fazit aus Gedern.

Auf der modernen MTB-Strecke in Mittelhessen fanden am letzten Wochenende zeitgleich die MTB Nachwuchssichtung und die Bundesliga statt. Die Veranstalter hatten weiter am Kurs gefeilt und im Vergleich zum Vorjahr weiter verfeinert.

Los ging es am Samstag für die Sportler der U15 und U17 mit dem Fahrtechnikteil, welcher zur Wertung der nachwuchssichtung gehört. Hier galt es, einen Fahrtechnikparcours zu bewältigen, der es in sich haben sollte.

Gregor beim Technikteil

Gregor beim Technikteil

Für Fabian Bauer (U15) galt es, weitere wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Er wurde letztlich auf Rang 63 gelistet. In der U17 stürzte Gregor Wiegleb bereits im Training sehr heftig aufs Knie, konnte den Parcours aber mit großen Schmerzen bewältigen. Leider war die Wertung in unseren Augen subjektiv nicht gerechtfertigt, so dass er über Rang 23 nicht hinaus kam. Johan Bundschuh (66) und Hendrik Haun (74) kamen über Plätze im hinteren Mittelfeld nicht hinaus.

Sonntag standen dann die XCO- Wettkämpfe auf dem Programm.  Los ging es mit der U15: Fabian zeigte eine kämpferisch tolle Leistung, jedoch wurde er mit einem Platten weit zurück geworfen, so dass nicht mehr als Platz 52 drin war.

Fabian fightet

Fabian fightet

Im U17-Rennen konnte Gregor Wiegleb aufgrund des Sturzes vom Vortag den Wettkampf nicht mehr aufnehmen, es besteht Verdacht auf Kreuzbandriss, die Diagnose wird er nächste Woche bekommen (Wir drücken fest die Daumen, das es nicht so schlimm ist !!!) . Johan Bundschuh erwischte leider die Defekthexe (Platten), er nahm aber die Verfolgung wieder auf und überquerte letztlich auf Platz 38 die Ziellinie, Hendrik Haun wurde 60.-ter.

Hendrik im Rock Garden

Hendrik im Rock Garden

Johan nimmt nach dem Platten die Verfolgung auf

Johan nimmt nach dem Platten die Verfolgung auf

Dann kamen auch die älteren Sportler zum Einsatz. Eine gute Leistung bot Johanna Kreis (U19w) an, sie konnte sich über Rang Sieben freuen, der Trend zeigt bei ihr aufwärts.

Bei den männlichen U19- Junioren blieb Nick Planert mit Rang 39 etwas hinter den Erwartungen, er war durch einen Trainingssturz aber auch ziemlich gehandicapt in das Rennen gegangen.

Zwei kaputte Knie: Gregor und Nick

Zwei kaputte Knie: Gregor und Nick

Richtig gut lief es für die White Rocker im Rennen der U23 und der Elite.

Julian Schnürer und Pascal Söhner kamen trotz hinterer Startplätze in der U23 auf die Plätze 21 und 22 und konnten so die halbe BDR- Kadernorm bereits erreichen. Super auch der Auftritt von Tommy Galle: Im international besetzten Eliterennen  startete er ebenfalls aus den hinteren Reihen und finishte auf einem tollen zehnten Platz !

Tommy lässt krachen

Tommy lässt krachen