Suche
  • White-Rock e.V.
  • Radsport in Sachsen-Anhalt
Suche Menü

MTB Rookies -Cup Bad Salzdetfurth

Am Sonntag fand der 3. Lauf im Rahmen des Haibike Rookies Cup in Bad Salzdetfurth statt. White Rock war hier mit einer kleineren Mannschaft am Start, da zeitgleich die LVM Bergzeitfahren in Sachsen-Anhalt stattfand.

Wie immer war die Strecke optimal vorbereitet. Leider war die Veranstaltung insgesamt zu schwach besucht, um die Leistung der Veranstalter zu würdigen. Schade.

Die Altersklassen U9 bis U17 mussten vor Rennstart einen Technikparcours nach den neuen Vorgaben des BDR absolvieren. Gut erklärt wurde gerade den jungen Startern die anfängliche Aufregung genommen.

Unsere Starter konnten hier insgesamt gute Leistungen zeigen, so dass fast alle aus der ersten Startreihe starten konnten. Das haben auch einige unserer jungen Sportler nutzen können. SO wurde Luis Hiekmann in der Klasse U9 nach einem sehr spannenden Rennen mit einem dritten Platz belohnt, den er sich auf der Strecke schwer erkämpft und verteidigt hat.

U11 auf der Strecke

U11 auf der Strecke

Unsere U11 Starter hatten ebenfalls gute Startpositionen. Hier tat sich vor allem Paul Knesebeck mit seinem dritten Platz hervor, der eine hervorragende kämpferische Leistung zeigte und nach schwächeren Start sich Runde für Runde vorarbeitete. Ebenfalls gut kämpfte Robin Seitz, der leider nicht die Leistung seiner guten ersten Runde halten konnte und Paul zeihen lassen musste. Hier hätte sich sein Trainer etwas mehr Biss gewünscht. Aber der vierte Platz in der Jungswertung war trotzdem verdient. Lea Herse erkämpfte sich als zweitbestes Mädchen ebenfalls einen Podestplatz. Hier können wir sicher noch auf mehr hoffen, wenn Lea mehr Erfahrungen gesammelt hat.

Unsere U13 Sportler lieferten auch eine solide Leistung, auch wenn es hier nicht für einen Podestplatz reichte. In Abwesenheit von Frieder Kreis mussten sich die jahrgangsjüngeren White Rocker alleine im Feld behaupten. Sehr gut hat sich hier Niklas Praekelt präsentiert, der mit seinem sechsten Platz unter Wert von der Strecke ging, aber in der Summe der kleinen technischen Fehler war nicht mehr drin. Niklas Feustel und Carlos Scharf kamen mit Platz 8 und Platz 10 ebenfalls mit einer guten Leistung ins Ziel. Hier fehlt es etwas am Selbstvertrauen zur eigenen Leistungsfähigkeit, sonst wäre eine bessere Platzierung durchaus drin gewesen.

Lia auf dem Steinfeld

Lia auf dem Steinfeld

Im U15 Feld zeigte sich dann deutlich der Unterschied zwischen den Besten und unseren Startern. Lennart Seitz erreichte eine tollen 5.Platz, der Abstand zur Spitze ist aber insgesamt zu groß, was nicht am Einsatz lag, sondern an den technischen Passagen der Strecke. Hier wartet noch viel Arbeit auf Trainer und Sportler. Insgesamt verloren unsere Sportler dort die meiste Zeit. Marlon und Lia mussten dem aus unserer Riege am meisten Tribut zollen. Aber der Einsatzwille der beiden war trotzdem zu sehen.

Das Feld der U19 war sehr überschaubar. Nick Planert hat hier mit seinem 2.Platz den Beginn der guten Platzierungen unserer Sportler gesetzt. Johanna Kreis, einziges Mädchen der U19 w startete hier im Feld der jungen Männer mit und wurde somit auch Siegerin. Schade für Johanna, die sich so keiner Konkurrenz stellen konnte. Hier sollten alle fehlende Vereine mal an ihre Verantwortung für die Entwicklung des Radsportnachwuchses denken.

Ein sehr gutes Rennen lieferte auch Johan Bundschuh in der AK U17 ab: Im Wettkampf kristallisierte sich zeitig die Endplatzierung heraus, so dass er einen sicheren zweiten Platz erreichen konnte.