Suche
  • White-Rock e.V.
  • Radsport in Sachsen-Anhalt
Suche Menü

Nachwuchscup Rennrad in Oschersleben

Am Samstag, den 24.03. war für den White-Rock Nachwuchs das erste Rennradrennen der Saison. Auf Grund des schlechten Wetters und wenig Trainingsmöglichkeiten war nur ein kleiner Teil der Mannschaft am Start. Bei trockenem, sonnigen Wetter waren aber zumindest die Voraussetzungen für einen guten Wettkampf gegeben.

Janis (zweite Position) zeigte in der U11 ein tolles Rennen

Janis (zweite Position) zeigte in der U11 ein tolles Rennen

In der U11 überraschten dann auch unsere beiden Starter Janis Reinhard und Paul Knesebeck. Während Janis schon im ersten Teil „Runderekordfahren“ mit der zweitbesten Rundenzeit auf sich aufmerksam machte, zeigte er auch im Rennen eine sehr gute Leistung und erreichte einen guten 5.Platz. Paul hat nach einem verpatzten Start eine prima Aufholjagd gestartet und erreicht mit Platz 6 ebenfalls eine beachtliche Leistung. Hier zeigte sich die fehlende Erfahrung der jungen Starter, denn bei beiden wäre durchaus mehr möglich gewesen.

In der U13 zeigte sich der Trainingsausfall am Deutlichsten. Hier hatten unsere Starter schon in den ersten Runden dem übrigen Feld nicht viel entgegen zu setzen. Kampfgeist und Einsatzwille konnten sich aber sehen lassen.

Fabian sprintet Klasse !

Fabian (hinten) sprintet Klasse !

Umso besser lief es dann wieder bei der U15. Hier zeigten Fabian Bauer und Lia Planert wieder, dass auch Mountainbiker Rennrad fahren können. Während Fabian ebenfalls im ersten Wettkampfteil mit der drittbesten Rundenzeit aufwartete, zeigte er im Rennen eine sehenswerte Leistung. Während der ersten Hälfte des Rennens hatte er zwar noch Probleme, dem wechselnden Tempo zu folgen, kam dann aber so gut ins Rennen, dass er sich immer wieder vorne zeigte und auch Wertungspunkte einfuhr. Um so schöner war es anzusehen, dass er in der letzten Runde das Tempo bestimmte und den Zielsprint zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Hier hat er sich mit einer sehr guten Leistung selbst belohnt und wurde in der Gesamtwertung Dritter. Im Verfolgerfeld hatte sich Lia Planert festgesetzt und hat auch hier das Tempo der Gruppe bestimmt. Nicht immer zur Freude der Trainer, da sie hauptsächlich die Führungsarbeit leistete, aber sie hatte genügend Reserven, um aus dieser Verfolgergruppe noch vor den männlichen Fahrern als erste über die Ziellinie zu fahren und eine guten dritten Platz in der Mädchenwertung erreichte.

Lia behaptet sich im Feld der Jungs

Lia behauptet sich im Feld der Jungs

Leider gab es  bei der Ermittlung der Platzierungen gab es einige Probleme. So wurden Janis Reinhard in der U11 und Lia Planert in der U15 vorerst  falsch bewertet.