Suche
  • White-Rock e.V.
  • Radsport in Sachsen-Anhalt
Suche Menü

Platz 2 hinter einem starken Chr. Kreuchler

2. Platz auf der 64 Km Distanz beim Kyffhäuser Berglauf in Bad Frankenhausen.
Nachdem ich bereits am ersten langen Anstieg die Spitzengruppe um Christian Kreuchler, Peter Herrmann, Stefan Danowski und Sebastian Stark ziehen lassen musste gelang es mir, mit Hilfe von Johannes Nipperdey und Toni Rudolph, wieder aufzuschließen.
Da Angriff die beste Verteidigung ist, habe ich den folgenden Anstieg genutzt und bin diesen von vorne gefahren. Dabei ging es mir recht gut! Doch an einem der folgenden harten Anstiege machte Kreucht wieder enorm Druck und entkam zusammen mit Peter Herrmann und Sebastian Stark.
Von da an wechselte ich mich in der Führungsarbeit mit Toni und Nippi ab und wir fuhren unser Tempo. Toni bog nach einer Runde auf die Ziellinie der 40 Km Distanz ab, während ich mit Nippi den Anstieg in die zweite Runde fuhr. Dort konnte ich bereits ein par Meter auf Nippi gewinnen. Diesen Vorsprung konnte ich auf den folgenden Drückerpassagen sogar noch ausbauen und fuhr schließlich vor Nippi über die Ziellinie.
Dort angekommen erfuhr ich, dass Peter Herrmann die 40 Km Distanz fuhr und Sebastian Stark sich verfahren hatte.
Somit belegte ich den 2. Platz und bin mit meiner Leistung sehr zufrieden.
Martin Knapes Operation zur Fixierung des Schlüsselbeins ist übrigens gut verlaufen. Seit gestern ist er aus dem Krankenhaus raus und konnte mir heute an der Rennstrecke sogar schon wieder eine Cola Flasche als reichen.
Im besten Fall kann er schon bald wieder mit dem Training auf dem Rad beginnen!
2. Platz auf der 64 Km Distanz beim Kyffhäuser Berglauf in Bad Frankenhausen.

Nachdem ich bereits am ersten langen Anstieg die Spitzengruppe um Christian Kreuchler, Peter Herrmann, Stefan Danowski und Sebastian Stark ziehen lassen musste gelang es mir, mit Hilfe von Johannes Nipperdey und Toni Rudolph, wieder aufzuschließen.
Da Angriff die beste Verteidigung ist, habe ich den folgenden Anstieg genutzt und bin diesen von vorne gefahren. Dabei ging es mir recht gut! Doch an einem der folgenden harten Anstiege machte Kreucht wieder enorm Druck und entkam zusammen mit Peter Herrmann und Sebastian Stark.
Von da an wechselte ich mich in der Führungsarbeit mit Toni und Nippi ab und wir fuhren unser Tempo. Toni bog nach einer Runde auf die Ziellinie der 40 Km Distanz ab, während ich mit Nippi den Anstieg in die zweite Runde fuhr. Dort konnte ich bereits ein par Meter auf Nippi gewinnen. Diesen Vorsprung konnte ich auf den folgenden Drückerpassagen sogar noch ausbauen und fuhr schließlich vor Nippi über die Ziellinie.
Dort angekommen erfuhr ich, dass Peter Herrmann die 40 Km Distanz fuhr und Sebastian Stark sich verfahren hatte.

Somit belegte ich den 2. Platz und bin mit meiner Leistung sehr zufrieden.

Martin Knapes Operation zur Fixierung des Schlüsselbeins ist übrigens gut verlaufen. Seit gestern ist er aus dem Krankenhaus raus und konnte mir heute an der Rennstrecke sogar schon wieder eine Cola Flasche als reichen.
Im besten Fall kann er schon bald wieder mit dem Training auf dem Rad beginnen!

Siegerehrung mit einem tollen 2.Platz