In Chemnitz wurde an diesem Sonntag der 13. Lauf der diesjährigen Cyclocross- Bundesliga ausgetragen.
Die Sportler erwartete ein grundsätzlich sehr schneller und gut fahrbarer Kurs an der Chemnitzer Radrennbahn. Aufgrund der eisigen Temperaturen, dem einsetzenden Schneefall und dem teils extrem schlammigen Untergrund, verlangte dieser den Crossern so einiges ab.
Tobias kam mit den Bedingungen soweit gut zurecht, konnte sich bereits am Start an die Spitze des Feldes setzten. Am Ende musste er den vereisten und verschlammten Pedalen und damit einem notwendigen Radwechsel Tribut zollen. Abschließend ein guter Platz 3.

Tobi wird Dritter in der Jugendklasse

Für Celina Polz reichte es bei den U19- Juniorinnen am Ende zu Rang vier, ihr Vater Michael Polz kam bei den Senioren 2 als 15.-ter ein.

Celina im Chemnitzer Schnee