Suche
  • White-Rock e.V.
  • Radsport in Sachsen-Anhalt
Suche Menü

Vorschau: MTB-DM in Bad Salzdetfurth

Am kommenden Wochenende startet im niedersächsichen Bad Salzdetfurth die Deutsche Mountainbike-Meisterschaft. Die Kleinstadt im wetlichen Vorharz hat sich mittlerweile zu einer echten MTB- Hochburg entwickelt. Zu den nationalen Titelkämpfen wurde eigens der gesamte Stadtkern ins Renngeschehen eingebaut. Die Veranstalter rechen mit weit über zehntausend Zuschauern.

Auch der Weißenfelser Radsportverein White Rock ist recht zahlreich vertreten.

Natürlich ist die auch komplette nationale Spitze am Start, so unter anderem auch die ehemalige Olympiasiegerin Sabine Spitz, die in ihrem Wettkampf der Damen auch auf Steffi Weniger und Sandy Trautmann vom Team White Rock treffen wird. Beide wollen ein gutes Rennen liefern, habe aber natürlich nicht die Möglichkeiten eines Vollprofis.

Bei den Elite-Herren schieben gleich drei White Rock- Radsportler ihre Mountainbikes an die Startlinie: Christopher Maletz, der allerdings gerade erst eine zweimonatige Pause wegen Pfeifferschen Drüsenfiebers einlegen musste; Tommy Galle, seine Formkurve stieg in den letzten Monate bestätig sowie Tobias Trautmann, der ebenfalls die Sprint – DM im Vorfeld fahren wird.

Pascal Söhner und Julian Schnürer starten in der wichtigen Junioren U19- Klasse, wobei insbesondere Pascal hofft, das seine Pechsträhne endlich reißt, war er doch bei seinen letzten Einsätzen arg vom Pannenpech verfolgt. Bei gutem Rennverlauf könnte eventuell ein Platz unter den ersten Zwanzig im Bereich des Möglichen liegen.

Für Johanna Kreis geht es um die Erreichung der Kadernorm der Bundes Deutscher Radfahrer, diese lautet bei den U19- Juniorinnen Rang Zehn, was natürlich ihr Ziel sein wird.

Nick Planert und Johan Bundschuh vetreten den Verein in den Farben der Landesauswahl Sachsen- Anhalt bei den U17- Sportlern. Ein Platz im Mittelfeld ist ein realistisches Vorhaben für Beide.

Große Hoffnungen auf ein sehr gutes Abschneiden hegt im U15-Rennen Gergor Wiegleb. Bei optimalen Rennverlauf ist für ihn sogar ein Top Fünf- Platz durchaus drin.

Und schließlich will es auch der “unverwüstliche” Patrick Weniger bei den Senioren wissen.

... hoffetnlich wird es dieses Mal nicht ganz so schmutzig...

… hoffetnlich wird es dieses Mal nicht ganz so schmutzig…